20130208u193421_014_420x210.jpg

Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Wiesloch konnte die Dritte unbeschwert aufspielen, da nominell nichts so holen war. Immerhin 14 Sätze gingen an Walldorf, allerdings so verteilt, dass schließlich nur zwei Spiele auf der Walldorfer Seite der Anzeigetafel zu finden waren. In den Doppeln sah es für Georg Weickardt und Steffen Siegemund noch am besten aus, nachdem sie einen 0:2-Satzrückstand in 2:2 drehen konnten. Leider ging der Entscheidungssatz dann wieder ans gegnerische Doppel 1. Auch Christian Teuber und Udo Burghardt starteten gut, indem sie den ersten Satz gewannen. Dann aber behielten ihre Gegner das Geschehen unter Kontrolle, weshalb die TTG mit 0:3 in die Runde der ersten Einzel startete.

Bei Arno Jünger blieb es die ganze Zeit spannend: erster Satz verloren, zwei Sätze deutlich gewonnen, vierter Satz wieder deutlich verloren und schließlich ging der Entscheidungssatz denkbar knapp mit 9:11 nach Wiesloch. Wenig zu holen hatte Georg im Spiel gegen den mit 1914 TTR-Punkten stärksten Spieler der Liga (David Korn), immerhin konnte er im dritten Satz 9 Ballwechsel für sich entscheiden.

Das mittlere Paarkreuz der Walldorfer bildete den Lichtblick. Insbesonde bei Christian wusste man überhaupt nicht wieso die einzelnen Sätze so deutlich für die eine oder andere Seite ausfielen. Immerhin fegte Christian im fünften Satz seinen Gegner mit 11:0 vom Tisch. Steffen begann erst im dritten Satz ein Rezept zu finden, konnte dann aber auch die folgenden beiden Sätze für sich entscheiden. Im hinteren Paarkreuz hatte Udo mit zu vielen leicht aussehenden Fehlern seinem sicher spielenden Gegner schon nach drei Sätzen gratulieren müssen. Martin Czekalla konnte sein Spiel spannender halten und die schwächeren Phasen seines Gegners für zwei Satzgewinne nutzen. Im fünften Satz war dann aber sein Gegner wieder auf der Höhe und machte den Sack zu.

Arno und Georg hatten in ihren zweiten Einzeln nicht viel zuzusetzen, sie boten sehenswerte Ballwechsel, die aber zumeist zugunsten der Gäste ausgingen.

Zum Spielbericht bei myTischtennis.de

Die Dritte steht mit 6:6 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz, kurz vor Ziegelhausen und Edingen, die ebenfalls 6:6 Punkte aber ein schlechteres Spielverhältnis haben. Dafür warten auf Walldorf noch die nominell starken Mannschaften aus Baiertaler und St.Leon-Rot.

Videos

Es gibt Videos (bei YouTube) von unserem Kinder- und Jugend-Training:

Unser Training kommt gut an

15 Tische im Gymnastikraum ist schon das Maximum
Viele Kinder haben erfolgreich bei der Kooperation Schule-Verein angefangen und möchten nun weiter Tischtennis trainieren. Nun suchen wir Unterstützung beim Kinder-Training.

  • Wann? Dienstags oder Donnerstags 17:30 bis 19 Uhr
  • Wo? Sporthalle am Schulzentrum
  • Was? Unterstützung der aktuell zwei Trainer.
  • Voraussetzungen? Mindestens 16 Jahre. Liebe zum Tischtennis, Freude an der Arbeit mit Kindern, Bereitschaft zu Fortbildungen, Alles andere lässt sich lernen.
  • Vergütung? Gibt es in Abhängigkeit von der Qualifikation.

Weitere Fragen beantworten gern unsere Jugendwarte. Bei Interesse kann man auch gern zu den Trainingszeiten vorbeikommen.

Wir suchen Verstärkung

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die uns nach Möglichkeit auch in einer unserer Mannschaften unterstützen. Vielleicht ist jemand zugezogen oder möchte nach längerer Zeit wieder einsteigen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: wer mag, kann 4 bis 5 Mal in der Woche trainieren, 1 oder 2 Mal ist aber eher die Regel. Die Damen spielen in der Verbandsliga, die Herren decken die Bandbreite von der Verbandsklasse bis hinunter zur Kreisklasse D ab. Wir geben (sofern der TTR-Wert nicht dagegen spricht) auch jugendlichen Talenten die Chance, in den entsprechenden Mannschaften mitzuspielen.

Daneben haben wir aber auch Freizeitspieler, die nicht am Verbandsspielbetrieb teilnehmen.

Fragen beantworten gern unser Damenwart oder unser Herrenwart.

© 2024  TTG Walldorf  |  Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz
Hintergrundbild