20190317u075456_021_kl.jpg

Zum letzten Spiel der Vorrunde empfing die Dritte ohne ihre Spieler aus dem ersten Paarkreuz die ebenfalls nicht in Traumaufstellung angetretenen Gäste aus Heidelberg. Nach etwas Startschwierigkeiten hatten Steffen Siegemund und Leon Schöppe das Doppel 2 recht sicher im Griff. Spannend machten es Christian Teuber und Sebastian Laska, die dem gegnerischen Doppel 1 die Sätze 2 und 4 abnahmen und auch im Entscheidungssatz bis zu 3 unglücklichen Kantenbällen gut mithielten. Udo Burghardt und Martin Czekalla gaben nur einen Satz ab und so startete die TTG mit 2:1 in die Einzel.

Christian behielt in drei knappen Sätzen, die alle in die Verlängerung gingen, die Nerven und baute den Vorsprung aus, Steffen hatte die Nummer 1 nur im ersten Satz überraschen können. In der Mitte holten Udo und Martin je drei ungefährdete Sätze nach Hause. Leon tat es ihnen gleich, auch wenn der dritte Satz mit 14:12 schon deutlich knapper ausfiel. Sebastian hatte gegen das Nachwuchstalent aus Heidelberg kein richtiges Rezept und musste ihm nach drei deutlichen Sätzen gratulieren. Aber die TTG führte 6:3.

Christian konnte in seinem zweiten Einzel erneut Nervenstärke beweisen, nachdem er 1:2 in den Sätzen zurücklag und sich Satz 4 und 5 sicherte. Steffen erwischte die Nummer 2 ebenfalls öfter auf dem falschen Fuß und steuerte mit seinem 3:1-Erfolg schon mal den achten Punkt für die TTG bei. Udo hatte anschließend mehr zu kämpfen, nachdem er die ersten beiden Sätze abgegeben hatte. Er konnte sich aber zurückkämpfen und den dritten Satz deutlich für sich entscheiden. Im vierten machte er es wieder spannend, vergab drei Satzbälle um schließlich doch noch 13:11 zu gewinnen. Vielleicht half ihm, dass Martin am Nebentisch schon 3:0 gewonnen hatte, denn Udo machte bereits in seinem fünften Satz den Sack aus Walldorfer Sicht zu, so dass Martins Spiel nicht mehr in die Wertung kam.

Zum Spielbericht bei myTischtennis.de

Zum Abschluss der Vorrunde steht die Dritte mit 8:10 Punkten in der Mitte der Tabelle mit nur 4 Punkten vor dem ersten Abstiegsplatz.

27.12.2021, Corona: Wettkampfbetrieb bis 30.1.2022 ausgesetzt, Training mit 2G+

Aktualisierung 27.12.: Wenn irgendwo eine Maske getragen werden muss - und das ist in der Sporthalle außer am Tisch der Fall -, muss dies seit heute eine FFP2-Maske sein; die einfachere OP-Maske reicht nicht mehr aus. Außerdem gilt die Testbefreiung für Geimpfte und Genesene nur noch 3 Monate, für Geboosterte zunächst unbestimmt lange. Die genauen Regelungen stehen auf der Homepage des Landes.
In den Weihnachts-/Winterferien, d.h. bis einschl. 7.01.2022, ist Training zu den üblichen Zeiten möglich! Die Halle ist also glücklicherweise durchgehend geöffnet.

Am 3.12. hat die Baden-Württembergische Landesregierung im Rahmen der Corona-Verordnung strengere Regeln für Sportstätten erlassen. Diese dürfen nur mit 2G+ betreten werden, d.h. Geimpfte oder Genesene müssen zusätzlich einen negativen Schnell- oder PCR-Test vorlegen (es sei denn sie haben bereits eine Auffrisch-Impfung erhalten oder (als Nachtrag veröffentlicht) wenn seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung nicht mehr als sechs Monate vergangen sind). Weitere Ausnahmen (z.B. Personen bis 17 Jahre) findet man in den FAQs zur CoronaVO und in dem Übersichts-PDF und im expliziten Artikel zu den Ausnahmen.

Diese Verschärfung hat der BaTTV zum Anlass genommen, die Spielrunde vom 4.12.2021 bis zum 31.1.2022 zu unterbrechen. Es finden auch keine Pokalspiele, Einzelmeisterschafen oder Turniere statt.

Erst wenn die Auslastung der Intensivbetten wieder (5 Tage in Folge) unter 450 sinkt und die Hospitalisierungsinzidenz unter 6 liegt, gelten die Regel der Alarmstufe (siehe Corona-Verordnung vom 24.11). Die aktuellen Werte kann man beim Landesgesundheitsamt nachlesen (3.12.: 636 ITS-Betten, Hospitalisierungsinzidenz 6,6).

Unser Training kommt gut an

Viele Kinder haben erfolgreich bei der Kooperation Schule-Verein angefangen und möchten nun weiter Tischtennis trainieren. Nun suchen wir Unterstützung beim Kinder-Training.

  • Wann? Dienstags oder Donnerstags 17 bis 19:30 Uhr
  • Wo? Sporthalle am Schulzentrum
  • Was? Unterstützung der aktuell zwei Trainer.
  • Voraussetzungen? Mindestens 16 Jahre. Liebe zum Tischtennis, Freude an der Arbeit mit Kindern, Bereitschaft zu Fortbildungen, Alles andere lässt sich lernen.
  • Vergütung? Gibt es in Abhängigkeit von der Qualifikation.

Weitere Fragen beantwortet gern unser Jugendwart. Bei Interesse kann man auch gern zu den Trainingszeiten vorbeikommen.

Wir suchen Verstärkung

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die uns nach Möglichkeit auch in einer unserer Mannschaften unterstützen. Vielleicht ist jemand zugezogen oder möchte nach längerer Zeit wieder einsteigen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: wer mag, kann 4 bis 5 Mal in der Woche trainieren, 1 oder 2 Mal ist aber eher die Regel. Die Damen spielen in der Verbandsklasse, die Herren decken die Bandbreite von der Verbandsklasse bis hinunter zur Kreisklasse D ab. Wir geben (sofern der TTR-Wert nicht dagegen spricht) auch jugendlichen Talenten die Chance, in den entsprechenden Mannschaften mitzuspielen.

Daneben haben wir aber auch Freizeitspieler, die nicht am Verbandsspielbetrieb teilnehmen.

Fragen beantworten gern unsere Damenwartin oder unser Herrenwart.

Nächste Termine

Jan
21

Fr., 21.1.2022 17:45 - 20:45

Jan
21

Fr., 21.1.2022 19:47 - 22:47

Jan
21

Fr., 21.1.2022 20:00 - 23:00

Jan
22

Sa., 22.1.2022 10:00 - 11:30

Jan
22

Sa., 22.1.2022 14:00 - 17:00

Jan
22

Sa., 22.1.2022 17:30 - 20:30

Jan
23

So., 23.1.2022 14:00 - 17:00

Jan
27

Do., 27.1.2022 20:30 - 23:30

Jan
28

Fr., 28.1.2022 17:45 - 20:45

Jan
28

Fr., 28.1.2022 19:47 - 22:47

Legende zum Kalender

"Da1-H": Damen1-Heimspiel,
"Ju2-A": Jungen2-Auswärtsspiel,
"He3-H": Herren3-Heimspiel,
"Mä1-A": Mädchen-Auswärtsspiel,
"SA1-H" A-Schüler-Heimspiel.

→ Zum vollständigen Kalender
→ Anleitung zum Abonnieren eines Kalenders

© 2022  TTG Walldorf  |  Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz
Hintergrundbild