20150502u102702_047_420x210.jpg

Die aktuellen Spieltermine aller Damen-, Herren- und Jugendmannschaften findet man nicht nur im Kalender sondern auch auf Click-TT bzw. myTischtennis - wichtig für die Terminsuche für anstehende Spielverlegungen oder als Ergebnisdienst für alle bisherigen Spiele. Eventuelle externe Hallenbelegungen findet ihr nur im o.g. Kalender!

Für diese externen Links beachte man die entsprechende Passage des Impressums.

Alle drei Doppel begannen alle gleich, die Gastgeber lagen jeweils 2:0 nach Sätzen in Führung. Doch sowohl Georg Weickardt und Martin Czekalla als auch Arno Jünger und Christian Teuber konnten nach der Eingewöhnungszeit das Spiel drehen und die nächsten drei Sätze gewinnen. So ging es mit 2:1 in die Einzel. Dort blieb es spannend, denn Maxim Hoppe und Arno kämpften sich erneut in den fünften Satz, nach dem sie aber ihren Gegnern gratulieren mussten. Es stand 2:3 aus Walldorfer Sicht. Im mittleren Paarkreuz konnte dann Georg wieder nach fünf spannenden Sätzen erleichtert jubeln, Steffen Siegemund war sogar schon nach vier Sätzen erfolgreich. Im hinteren Paarkreuz kam Martin mit dem druckvollen Spiel seines Gegners nicht zurecht, aber Christian holte einen Punkt zum Zwischenstand 5:4 für die TTG.

Bereits am drittletzten Spieltag konnte sich die Fünfte durch einen 8:2 Erfolg im Heimspiel gegen Edingen-Neckarhausen V vorzeitig die Meisterschaft sichern und führt die Tabelle mit 24:0 Punkten souverän an.
Meister der Kreisklasse C Staffel 3: Die Fünfte mit Coach Sebastian, Roland, Marie, Achim, Harry und Reinhard

Nach dem Erfolg des Doppels Harry Bletsch mit Reinhard Starke und der Niederlage von Roland mit Achim Scherer sah es zu Beginn nicht nach diesem deutlichen Ergebnis aus, aber in der Folge musste nur noch Achim einmal gratulieren, nachdem er in seinem ersten Spiel durch seinen Sieg den 5. Punkt und damit die Meisterschaft gesichert hatte.

Damit hätte nun wirklich niemand gerechnet, da Dossenheim im Hinspiel mit reichlich Ersatz gegen unsere dezimierte Mannschaft ein 8:8 geholt hatte. Aber heute lief es schon in den Doppeln deutlich besser als beim letzten Spiel gegen Brühl: Georg Weickardt und Martin Czekalla gewannen in drei, Maxim Hoppe und Steffen Siegemund in vier sowie Arno Jünger und Christian Teuber wiederum in drei Sätzen. Damit konnte die TTG mit einem 3:0-Vorsprung in die Einzel gehen.

Eigentlich wollte unser Team möglichst einen Punkt aus dem Odenwald mitnehmen, um die Chancen auf einen Nichtabstiegsplatz zu erhöhen. Leider war das Spielglück gar nicht auf unserer Seite. Etliche Satz- und sogar ein paar Matchbälle konnten nicht genutzt werden, so dass (fast) jedes knappe Spiel an die Gastgeber ging. Das begann schon in den Doppeln, wo Meixner/Domdey nach 2:6-Rückstand einen 10:8-Vorsprung im Entscheidungssatz nicht nutzen konnten. So blieb es beim Sieg von Apel/Mendel, der allerdings auch recht knapp ausging.

Wenn man auf die Bälle 454:457 schaut, wäre ein Unentschieden gegen den Tabellenzweiten schon etwas verdient gewesen. Leider hat die Dritte aber die Sätze etwas ungünstiger verteilt. Schon in den Doppeln war der Wurm drin, denn alle drei führten 2:1 nach Sätzen, mussten aber jeweils in den fünften Satz, den sie dann auch noch unglücklich 9:11, 9:11 bzw. 8:11 verloren. 0:3 war kein guter Start in die Einzel.

Den ersten Punkt für die Walldorfer holte dann Arno Jünger in ebenfalls fünf Sätzen, während am Nachbartisch Maxim Hoppe sehr gut gegen die Nummer 1 der Gäste startete. Leider reichte es nur zum Gewinn des ersten Satzen, aber auch die Sätze 2 und 4 gingen nur knapp an seinen Gegner.

Dieser unbedingt notwendige Sieg gegen das Tabellenschlusslicht fiel überraschend hoch aus. Nachdem im Hinspiel 2 Doppel verloren wurden, war nicht davon auszugehen, dass sie dieses Mal optimal laufen: Apel/Mendel siegten sicher in 3 Sätzen, Jung/Jung hatten Startschwierigkeiten, konnten dann aber 3-mal deutlich gegen das Spitzendoppel der Gäste gewinnen, und Meixner/Domdey mussten nach einem 0:2-Satzrückstand erstmal mit 13:11 im Spiel bleiben und gewannen dann im Entscheidungssatz.

Auch nach zig Jahren Tischtennis kann man noch Neues erleben. Das Spiel begann – erstmal gar nicht. Die Nummer 2 der Oftersheimer Morsy saß im Zug fest; so begann das Spiel mit 30 Minuten Verspätung. Da Morsy immer noch nicht da war, musste Oftersheim die Doppel umstellen (inkl. eines schnell aufgestellten dritten Doppels mit Ersatzspielern). Davon profitierte unser Team, da Apel/Mendel, Ralf Jung/Meixner und Jens Jung/Domdey alle Doppel gewinnen konnten. Zu den Einzeln war Oftersheim dann komplett und konnte vorne beide Spiele für sich entscheiden, wobei Jochen Apel erst im fünften Satz verlor.

Unterkategorien

Berichte von Verbandsspielen, Pokalspielen oder auch Turnieren der Damen.

Berichte von Verbandsspielen, Pokalspielen oder auch Turnieren der Herren.

Berichte von Verbandsspielen, Pokalspielen oder auch Turnieren der Schüler und Jugendlichen.

Sommer-Team-Cup

Videos

Es gibt Videos (bei YouTube) von unserem Kinder- und Jugend-Training:

Unser Training kommt gut an

15 Tische im Gymnastikraum ist schon das Maximum
Viele Kinder haben erfolgreich bei der Kooperation Schule-Verein angefangen und möchten nun weiter Tischtennis trainieren. Nun suchen wir Unterstützung beim Kinder-Training.

  • Wann? Dienstags oder Donnerstags 17:30 bis 19 Uhr
  • Wo? Sporthalle am Schulzentrum
  • Was? Unterstützung der aktuell zwei Trainer.
  • Voraussetzungen? Mindestens 16 Jahre. Liebe zum Tischtennis, Freude an der Arbeit mit Kindern, Bereitschaft zu Fortbildungen, Alles andere lässt sich lernen.
  • Vergütung? Gibt es in Abhängigkeit von der Qualifikation.

Weitere Fragen beantworten gern unsere Jugendwarte. Bei Interesse kann man auch gern zu den Trainingszeiten vorbeikommen.

Wir suchen Verstärkung

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die uns nach Möglichkeit auch in einer unserer Mannschaften unterstützen. Vielleicht ist jemand zugezogen oder möchte nach längerer Zeit wieder einsteigen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig: wer mag, kann 4 bis 5 Mal in der Woche trainieren, 1 oder 2 Mal ist aber eher die Regel. Die Damen spielen in der Verbandsliga, die Herren decken die Bandbreite von der Verbandsklasse bis hinunter zur Kreisklasse D ab. Wir geben (sofern der TTR-Wert nicht dagegen spricht) auch jugendlichen Talenten die Chance, in den entsprechenden Mannschaften mitzuspielen.

Daneben haben wir aber auch Freizeitspieler, die nicht am Verbandsspielbetrieb teilnehmen.

Fragen beantworten gern unser Damenwart oder unser Herrenwart.

© 2024  TTG Walldorf  |  Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz
Hintergrundbild